schusterpalme (aspidistra) arten

aspidistra typica

eine weiteres highlight auf meinem blumenfenster: aspidistra typica, hier in der kulturform „old glory“. ihre blätter sind in der mitte von hellgrünen streifen durchzogen und am rand gesprenkelt. sie kann eine höhe von bis zu 40 cm erreichen. beheimatet ist sie ursprünglich in china, in der provinz sichuan, sowie in nordvietnam. das erste mal beschrieben wurde aspidistra typica gegen ende des 19. jahrhunderts, ihre kulturformen wurden zum teil erst mitte der 80er jahre entdeckt.

ihre blätter ragen nicht senkrecht nach oben, sondern in einem winkel von ca. 90 grad. dies liegt vermutlich daran, dass sie als typische bewohnerin des waldbodens versucht soviel licht wie möglich zu erhaschen.

ich pflege aspidistra typica wie meine anderen schusterpalmen, der standort ist hell aber ohne die direkte sonne, gegossen wird mässig aber niemals nass. schusterpalmen haben zwar den ruf, auch noch in der dunkelsten ecke zu gedeihen, was sie wohl auch tun, will man jedoch schöne und kräftige pflanzen, dann sollte der standort mindestens halbschattig sein.

von aspidistra typica existieren noch weitere kulturformen, wie z. b. a. typica ’stargazey‘. bei ihr fehlen die die hellgrünen streifen in der blattmitte.

aspidistra typica „old glory“

schusterpalme arten
kontakt