schusterpalme (aspidistra) pflege

nach meinen erfahrungen gedeihen schusterpalmen am besten, wenn man sie vom frühjahr bis in den herbst im garten oder auf dem balkon platziert und kühl, bei temperaturen von 5-15 grad überwintert. aspidistra elatior und ihre zuchtformen eignen sich am besten für die ganzjährige kultur unter wohnzimmerbedingungen.

abweichende pflegehinweise sind (falls vorhanden) bei den einzelnen arten zu finden.

standort/licht

der leider weit verbreiteten these, schusterpalmen würden auch noch in der dunkelsten ecke gedeihen, möchte ich hier einmal widersprechen. sie wachsen zwar auch unter diesen bedingungen, aber schöne und kräftige pflanzen erhält man so nicht. entweder werden die blätter lang und dünn, recken sich nach dem licht, oder sie bleiben klein und kurz.

der ideale standort ist hell bis halbschattig, ohne die pralle mittagssonne. die frühe morgen-, und/oder späte abendsonne werden vertragen, etwas wintersonne ebenfalls. ein zuviel an besonnung kann jedoch zum ausbleichen der blätter führen. ideal ist z. b. ein nord-, oder ein leicht beschattetes westfenster.

damit die gezeichneten formen ihr blattmuster ausbilden können, sollten sie nicht zu dunkel platziert sein.

übersommern können schusterpalmen auch an einem vor der sonne geschützten plätzchen im garten oder auf dem balkon. draussen belassen kann man sie bis kurz vor den ersten frost.

erde/umtopfen

in sachen erde stellen schusterpalmen keine besonderen anforderungen. es kann entweder einheitserde, oder ein erde-sand-gemisch im verhältnis 2:1 verwendet werden. umgetopft wird, wenn die wurzeln den topfballen gut durchdrungen, bzw. die rhizome den topfrand erreicht haben.

giessen/düngen/luftfeuchtigkeit

meine schusterpalmen werden vom frühjahr bis in den herbst durchdringend gegossen. d. h., sie erhalten soviel wasser, bis sich die erde damit vollgesogen hat. überschüssige flüssigkeit wird anschliessend entfernt, denn staunässe mögen sie nicht. sie kann zu wurzelfäule führen. vor der nächsten wassergabe darf die erde dann so gut wie austrocknen.

gedüngt wird bei mir nur einmal jährlich, sobald sich im frühjahr die neuen blätter zeigen. ich verwende düngerstäbchen, in der halben konzentration.

massnahmen zur erhöhung der luftfeuchtigkeit sind nicht notwendig. um die blätter vom staub zu befreien, kann man schusterpalmen gelegentlich besprühen.

schusterpalmen überwintern

mit zimmertemperatur ganzjährig kommen schusterpalmen gut zurecht. werden sie in der warmen wohnung überwintert, dann können sie auch jetzt wie gewohnt gepflegt werden.

man kann die vertreter der gattung aspidistra aber auch kühl überwintern, bei temperaturen zwischen fünf und zehn grad. jetzt wird, angepasst an die temperatur, weniger gegossen. meine kühl platzierten schusterpalmen erhalten dann nur schlückchenweise wasser.

sind schusterpalmen winterhart?

jein. einige arten vertragen durchaus für kurze zeit ein paar minusgrade. einen heftigen winter, mit temperaturen unter -15 grad überstehen sie im garten aber nicht. wurde das rhizom tief genug gepflanzt, kann es zwar überleben, die blätter sterben jedoch ab. danach können die pflanzen mehrere monate brauchen, bis sie neue ausbilden.

bei einigen arten verlieren die blätter durch das einfrieren ihre stabilität und knicken bereits bei leichtem wind um.

aspidistra sichuanensis durfte den horrorwinter 2008/09 (-20 grad und mehr) im garten verbringen. dabei sind alle blätter erfroren und ich hielt sie schon für tot. im september 2009 entdeckte ich dann ein winziges neues blättchen. das ist dann im darauffolgenden winter erfroren.

schusterpalme arten
kontakt